LDM®-HP


Die fortschrittlichste Therapieform zur Schmerzbehandlung



Schmerzen können akut oder chronisch auftreten und schränken oft die Fortbewegung und die Arbeit im Alltag stark ein. Chronische Schmerzen haben dabei ihre Funktion als Warnsignal längst verloren und treten eher als ein eigenständiges Krankheitsbild auf.

Mit dem LDM®-HP Gerät erobern zwei revolutionäre Technologien (LDM®Plus und die 10 MHz Frequenz)  endlich auch den Gesundheitsmarkt mit dem Schwerpunkt „Schmerz“.

LDM®-HP ist eines der vier High-Tech Geräte der LDM®-Serie von Wellcomet® und wurde speziell für die Schmerztherapie mit den am häufigsten auftretenden Schmerzindikationen ausgestattet. Mit seinen 21 Programmeinstellungen können Muskeln, Sehnen und Gelenke effektiv und zugleich schmerzfrei behandelt werden.

Sowohl als Alleintherapie als auch in Kombination mit physiotherapeutischen, osteopathischen oder anderen Heilverfahren ist das LDM®-HP ein wichtiges innovatives Werkzeug im heutigen Schmerztherapie-Sektor.

Je nachdem in welchem Heilbereich das LDM®-HP Gerät speziell zum Einsatz kommt, bietet es zusätzlich die Möglichkeit für ein Upgrade mit einer Reihe dermatologischer Indikationen, die vor allem in der Heilpraxis eine große Nachfrage darstellen (siehe Anwendungen).

Anwendungsbereiche



Schmerz-Indikationen
  • Achillodynie
  • Arthritis (Coxitis / Gonitis)
  • Bänderriss (stabiles/ instabiles Gelenk)
  • Bursitis
  • CRPS (komplexes regionales  Schmerzsyndrom)
  • Distorsion
  • Epicondylitis (radialis / ulnaris humeri)
  • Frakturen
  • Hämatom
 
 
  • ITBS / Tractussyndrom
  • Kontusionen / Prellungen
  • Luxation
  • Muskelfaserriss
  • Muskelverhärtung
  • Muskelzerrung
  • Myalgia
  • Periostitis
  • Tendinitis / Tendovaginitis
  • Karpaltunnensyndrom
 
 
 

Upgrade:



Dermatologische Anwendungen
  • Komedonenakne
  • Akne papulopustulosa
  • Atopische Dermatitis
  • Periorale Dermatitis
  • Ekzeme
  • Hyperthrophe Narben / Keloide
  • Akne-Narben
  • Ulcus cruris
 
 
Das LDM®-HP hebt sich von anderen Schmerztherapie-Geräten vor allem durch die LDM®Plus-Technologie (Lokale Dynamische Mikromassage) und die 10 MHz Frequenz ab, die in abgeschwächter Form zuerst nur in den kosmetischen Geräten der LDM®-Linie integriert waren.

LDM®Plus ist eine Weiterentwicklung der LDM®-Technologie und erfüllt spezielle Anforderungen der modernen medizinischen Anwendungen. Diese Technologie erlaubt ein variables Mischverhältnis einzelner Frequenzen (1 und 3 MHz oder 3 und 10 MHz) in einer LDM®-Welle und kann damit noch effektiver auf das beschädigte Gewebe wirken.

Was macht die Anwendung von LDM®-HP im Bereich Schmerztherapie so besonders?



Die LDM®Plus-Technologie im LDM®-HP erzeugt simultan einen thermischen, biochemischen und mechanischen Effekt. Alle drei Wirkebenen sind wichtig für die Regulation dynamischer Prozesse im Bindegewebe, denn viele schmerzhafte Erkrankungen konnten bereits auf eine Gleichgewichtsstörung im Kollagenstoffwechsel zurückgeführt werden. Hierfür kann LDM®-HP verschiedene Matrix Metalloproteinasen (MMPs) und Moleküle der HSP-Familie (Heat Shock Proteine-HSPs) effektiv aktivieren bzw. inhibieren.

Viele pathologische Prozesse im Körper werden häufig mit der Beschädigung von verschiedenen Makromolekülen in Verbindung gebracht. Das Schicksal von solchen Molekülen wird in der Regel durch die bereits erwähnten HSPs gesteuert. Die lokale Stimulation von HSPs gehört demnach zur modernsten Behandlungsstrategie bei verschiedenen Pathologien.

Für gewöhnlich werden bei Schmerztherapien lediglich Frequenzen mit 1 und 3 MHz verwendet. LDM®-HP dagegen kann zusätzlich eine Ultraschallwelle mit einer Frequenz von 10 MHz ausstrahlen. Diese Frequenz kann die Produktion von speziellen Wirkstoffen im Schmerzgebiet steuern und führt somit schnell zu einer schmerzlindernden Wirkung. Des Weiteren hat die 10 MHz Frequenz mit nur wenigen Millimetern Eindringtiefe auch einen wesentlichen Vorteil bei der Behandlung von dermatologischen Erkrankungen, da solche Ultraschallwellen überwiegend innerhalb der beschädigten Hautschicht absorbiert werden.
 
 

 
0